Alternative Methoden zur Vorbeugung und Heilung von bakteriellen Harnwegsinfekten

Harnwegsinfekte werden gewöhnlich mit Antibiotika behandelt. Wie im Beitrag Harnwegsinfektion: erkennen – behandeln – vorbeugen beschrieben, wird bei neurogenen Blasenfunktionsstörungen eine Behandlungsdauer von sieben bis zehn Tagen und länger einer einmaligen oder kurzzeitigen Einnahme von Antibiotika vorgezogen. Dies stellt eine nicht unerhebliche Belastung für u. a. die Darmflora des Patienten dar. Es gibt aber auch alternative Behandlungsmethoden. [ mehr ] 8


  • Fuß an Darm – Die Fußreflexzonenmassage

    Eine wissenschaftlich untermauerte Wirkung konnte der Fußreflexzonenmassage bislang nicht nachgewiesen werden. Studien mit geringen Probandenzahlen geben aber Hinweise darauf, dass sie u. a. positiven Einfluss auf arthritische Knieschmerzen sowie auf die Durchblutung des Darms haben könnte. [ mehr ] 0


  • Aromatherapie und Aufgüsse in der Sauna

    Wie wohltuend Wärme für Menschen mit Rückenmarksverletzung sein kann, wird im Beitrag Mit Querschnittlähmung in Sauna, Dampfbad und Co. beschrieben. Dass diese Anwendungen auch mit der Aromatherapie kombiniert werden können, ist ein weiterer Vorteil, den Heißluft-, Warmluft und Dampfräume mit sich bringen. [ mehr ] 0


  • Aromatherapie bei Querschnittlähmung

    Die Aromatherapie ist Teil der physikalischen Therapie, mit der die Kräfte zur Selbstheilung, die allen Menschen innewohnen, aktiviert werden sollen. Mit Düften und Essenzen kann auf verschiedene Symptome Einfluss genommen werden, z. B. Angst, Schmerz, Schlaflosigkeit und Verdauungsprobleme. [ mehr ] 0


  • Kundalini Yoga: Praxisbuch für Rollstuhlfahrer

    Sporttherapeutin und Yogalehrerin Antje Kuwert weiß aus jahrelanger Praxiserfahrung um die positiven Auswirkungen, die Kundalini Yoga auf die Gesundheit von Querschnittgelähmten haben kann. In ihrem neuen Buch werden u.a. Asanas und Übungsfolgen dargestellt. [ mehr ] 0


  • Alternative Methoden zur Behandlung von Gelenkschmerzen

    Schmerzmittel können unangenehme Nebenwirkungen, z. B. Übelkeit und Durchfall, haben und schlimmstenfalls die inneren Organe schädigen. Viele Menschen greifen daher zu alternativen Methoden. Die Möglichkeiten im Falle von Gelenkschmerzen werden im Folgenden dargestellt. [ mehr ] 0