Kategorie: weitere Therapien


Die Gartentherapie – Mit der Natur wachsen

Die Natur ist eine Heilerin. Diese Weisheit bezieht sich nicht nur auf heilkräftige Pflanzen und ihre Verwendung im Rahmen der Phytotherapie, sondern auch auf den Umgang mit der Natur und ihren Geschöpfen an sich. Die Gartentherapie bietet hierbei sinnvolle Ansätze. [ mehr ] 0


Kunst als Mittel der Verarbeitung

Im Schweizer Paraplegiker-Zentrum (SPZ) in Nottwil gehört die rehabilitativ orientierte Kunsttherapie zum ganzheitlichen Therapieangebot an Patienten mit Para- oder Tetraplegie. [ mehr ] 0


Alternative Methoden zur Behandlung von Gelenkschmerzen

Schmerzmittel können unangenehme Nebenwirkungen, z. B. Übelkeit und Durchfall, haben und schlimmstenfalls die inneren Organe schädigen. Viele Menschen greifen daher zu alternativen Methoden. Die Möglichkeiten im Falle von Gelenkschmerzen werden im Folgenden dargestellt. [ mehr ] 0


Bach-Blüten und Schüssler-Salze bei Darmproblemen

Im Rahmen der alternativen Behandlungsmethoden stehen auch bei Darmproblemen die Bach-Blütentherapie und eine Auswahl an Schüssler-Salzen zur Verfügung. Beide Methoden sind aus wissenschaftlicher Sicht umstritten, können aber in der Praxis erstaunliche Erfolge leisten. [ mehr ] 0


Musiktherapie – Der Klang des Unaussprechlichen

„Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber zu schweigen unmöglich ist.“ Dieses Zitat des französischen Schriftstellers Victor Hugo fasst in einem Satz zusammen, worum es bei der Musiktherapie geht. Nach einer traumatischen Querschnittlähmung kann das Unvermögen über die eigene Situation zu sprechen und der dringende Wunsch es doch zu tun, den Betroffenen innerlich zerreißen. Die Musik kann helfen, das Unaussprechliche auszudrücken und neuen Lebensmut zu finden. [ mehr ] 0


Erste Hilfe für die Seele mit Bach-Blüten Notfalltropfen

Wie im Beitrag Zur inneren Harmonie mit der Bach-Blütentherapie beschrieben, können Bach-Blüten – einzeln oder als Mischung – verwendet werden, um auf verschiedene Gemütszustände Einfluss zu nehmen. Für seelische Ausnahmezustände wurde von Bach selbst eine spezielle Blütenmischung, die sogenannten Notfalltropfen oder Rescue Remedy, zusammengestellt. [ mehr ] 0


Bach-Blütentherapie für bestimmte Organe

Kreislaufprobleme, Gallensteine und Entzündungen der Gallenblase, Gastritis und Magengeschwüre, Pankreatitis, Funktionsstörungen der Atemorgane, von Blase und Darm und entsprechende Komplikationen in diesen Bereichen, sind häufig Folge- und Begleiterkrankungen einer Querschnittlähmung. [ mehr ] 0


Zur inneren Harmonie mit der Bach-Blütentherapie

In den 1930ern entwickelte der englische Schulmediziner Edward Bach die Bach-Blütentherapie, eine alternative Heilmethode, die davon ausgeht, dass jede körperliche Krankheit auf seelischen Disbalancen beruht, die mit Auszügen aus bestimmten Blüten und Pflanzenteilen ausgeglichen werden können. Wissenschaftliche Belege für die Wirksamkeit der Bach-Blütentherapie gibt es nicht; Erfahrungsberichte sprechen ihr jedoch eine unterstützende, harmonisierende Wirkung zu. [ mehr ] 0


Alternative Methoden zur Vorbeugung und Heilung von bakteriellen Harnwegsinfekten

Harnwegsinfekte werden gewöhnlich mit Antibiotika behandelt. Wie im Beitrag Harnwegsinfektion: erkennen – behandeln – vorbeugen beschrieben, wird bei neurogenen Blasenfunktionsstörungen eine Behandlungsdauer von sieben bis zehn Tagen und länger einer einmaligen oder kurzzeitigen Einnahme von Antibiotika vorgezogen. Dies stellt eine nicht unerhebliche Belastung für u. a. die Darmflora des Patienten dar. Es gibt aber auch alternative Behandlungsmethoden. [ mehr ] 8


Mit Querschnittlähmung in Sauna, Dampfbad und Co.

In Finnland ist Saunabaden ein Volkssport und gehört zum Leben wie Duschen oder Zähneputzen. Und auch in der Rehabilitation von Querschnittgelähmten ist bei Samen und Lappen der Gang in die Sauna nicht wegzudenken. Denn die Anwendungen helfen zu einem neuen Körpergefühl zu finden – ein wichtiger Aspekt bei der Gewöhnung an ein Leben im Rollstuhl. [ mehr ] 0