Wechsel der Krankenkasse: Unerwünschte Nebenwirkungen

Wechsel der Krankenkasse: Unerwünschte Nebenwirkungen

Es ist das gute Recht von Menschen mit Querschnittlähmung, ihre Krankenkasse zu wechseln. Allerdings sollte man sich bewusst sein, dass der Wechsel Folgen haben kann und die alte Krankenkasse zum Beispiel Hilfsmittel zurückfordern kann.

„Menschen haben keine Behinderung – Orte schon“: Kampagne der Aktion Mensch

„Menschen haben keine Behinderung – Orte schon“: Kampagne der Aktion Mensch

Für Menschen ohne Behinderung sind Barrieren oft nur eine Unannehmlichkeit - für Menschen mit Querschnittlähmung oder anderen Behinderungen dagegen oft ein unüberwindbares Hindernis und damit das „Aus“ für eine gleichberechtigte Teilhabe. Eine Kampagne ruft dazu auf, aus „Orten mit Behinderung“ #OrteFürAlle zu machen.

Foto-Kampagne rückt Vielfalt in den Fokus

Foto-Kampagne rückt Vielfalt in den Fokus

Mode ist vielfältig – genauso wie unsere Gesellschaft. Warum sollte das bei Models anders sein? Die Kampagne „Show Me!“ der Fotografin Yvonne Sophie Thöne setzt sich für mehr Vielfalt in der Mode(l)welt ein und lässt sechs ganz unterschiedliche Frauen – unter ihnen Rollstuhlmodel Nina Wortmann -  vor die Kamera treten.

Hallo Taxi! Welche Fahrdienste Menschen mit Querschnittlähmung zustehen

Hallo Taxi! Welche Fahrdienste Menschen mit Querschnittlähmung zustehen

Menschen mit Querschnittlähmung können für unterschiedlichste Zwecke – Kinobesuch, Arzttermin, Fahrt ins Büro - Fahrdienste nutzen. Flüchtig betrachtet klebt auf all diesen Angeboten das Etikett „Fahrdienst“ – doch die einzelnen Leistungen sind mitunter völlig anderen Bestimmungen und Kostenträgern zuzuordnen. Die Taxi-Fahrt ins Kino oder zum Sport übernimmt unter Umständen die Kommune.

Was sind Pflegehilfsmittel? Kostenerstattung und Festbeträge

Was sind Pflegehilfsmittel? Kostenerstattung und Festbeträge

Als Pflegehilfsmittel bezeichnet man bestimmte Hilfsmittel, die bei häuslichen Pflege zum Einsatz kommen und nach § 40 des Sozialgesetzbuchs XI (SGB XI) von der Pflegeversicherung bezahlt oder als Leihgabe zur Verfügung gestellt werden.

Gesetz soll Barrierefreiheit in Deutschland stärken

Gesetz soll Barrierefreiheit in Deutschland stärken

Mithilfe des Barrierefreiheitsstärkungsgesetz sollen in den kommenden Jahren u.a. Selbstbedienungsterminals, Bank- und Ticketautomaten sowie Personenbeförderungsdienste an die Anforderungen für Barrierefreiheit für alle Arten von Behinderungen (z.B. Sehbeeinträchtigungen, eingeschränkte kognitive Fähigkeiten, Mobilitätseinschränkungen) angepasst werden.

Bewilligung von teuren Hilfsmitteln: richtig argumentieren

Bewilligung von teuren Hilfsmitteln: richtig argumentieren

Die Bewilligung teurer medizinischer Hilfsmittel ist ein Dauerbrenner im Verhältnis zwischen querschnittgelähmten Menschen und Kostenträgern. Der-Querschnitt.de hat mit Julian Jakobsmeier, Fachanwalt für Medizinrecht, über die Hürden bei der Genehmigung von Roboterarmen gesprochen. Einerseits ein Thema, das relativ wenige Menschen mit Querschnittlähmung betrifft.  Andererseits aber auch ein Thema, das Mechanismen in der Bewilligungspraktik aufzeigt – und Möglichkeiten, ihnen entgegenzuwirken.

Gesetze, die Menschen mit Querschnittlähmung kennen sollten

Gesetze, die Menschen mit Querschnittlähmung kennen sollten

Es mag ein subjektiver Eindruck sein, aber die letzten Jahre scheinen von einer gewissen Freude am Verabschieden neuer Gesetze geprägt zu sein. Was ist neu? Was ist schon seit langem für behinderte Menschen relevant? Die Redaktion hat eine Auswahl an Gesetzen zusammengestellt, die querschnittgelähmte Menschen kennen sollten – unterteilt in Basics und Specials.