Posttraumatisches Wachstum bei Menschen mit Querschnittlähmung

Posttraumatisches Wachstum bei Menschen mit Querschnittlähmung

Im Frühjahr 2014 führte Christiane Stöckler im Rahmen ihrer Diplomarbeit im Fach Psychologie eine nicht repräsentative Studie zum Thema „Posttraumatisches Wachstum bei Menschen mit Querschnittlähmung“ durch. Über 100 Personen haben an der Befragung teilgenommen, darunter auch viele Leser von Der-Querschnitt.de.

Disability Studies: Menschen mit Behinderung erforschen sich selbst

Disability Studies: Menschen mit Behinderung erforschen sich selbst

Die Lebensbedingungen behinderter Menschen studieren: Das tun vorwiegend Menschen ohne Behinderung, schon allein, weil sie zahlenmäßig überlegen sind. „Wir forschen selbst“ setzt eine Gruppe aus behinderten Wissenschaftlern dagegen. Der „Arbeitsgemeinschaft Disability Studies in Deutschland“ gehört auch Swantje Köbsell an, die uns erklärt hat, warum die klassische Reha-Wissenschaft neue Impulse braucht.

Berufliche Rehabilitation – Konzepte in der Diskussion

Berufliche Rehabilitation – Konzepte in der Diskussion

Wer erwerbsfähig ist, geht arbeiten und wer das nicht mehr kann, geht in Rente. – So eindeutig stellt sich die Situation für viele von einer Querschnittlähmung Betroffene nicht dar: Die Verarbeitung einer traumatischen Rückenmarksverletzung braucht Zeit, geistige und physische Kräfte können stark schwanken, und oft sind die individuellen beruflichen Aussichten eines Patienten langfristig selbst für erfahrenes Fachpersonal nur schwer einzuschätzen.