Leben mit Querschnittlähmung: „Jeder muss den Gipfel seines eigenen Eisbergs selbst erklimmen“

Leben mit Querschnittlähmung: „Jeder muss den Gipfel seines eigenen Eisbergs selbst erklimmen“

Jede Behinderung ist so individuell wie der Fingerabdruck der dazugehörigen Person. Aus diesem Grund kann man Diagnosen kaum vergleichen - geschweige denn von sich selbst auf andere schließen. Zwei Personen mit der exakt gleichen Diagnose können verschiedenen Funktionen, Sensibilitätsareale oder Probleme haben. Grob werden sie sich schon ähneln – aber das war´s dann auch schon. Vergleichbar verhält es sich mit der Psyche. Der eine verkraftet den Unfall oder die Diagnose besser und der andere hat wirklich lange damit zu kämpfen – auch wenn die Diagnose doch mutmaßlich die gleiche ist.

Leben mit Querschnittlähmung – Rollstühle vor 40 Jahren: Sperrige Riesengurken und ein Hohelied auf die Steckachse

Leben mit Querschnittlähmung – Rollstühle vor 40 Jahren: Sperrige Riesengurken und ein Hohelied auf die Steckachse

„Steckachsen! Ganz klar: Steckachsen!“ Heidi Kirstes Antwort auf die Frage, für welche Erfindung Menschen, die einen Rollstuhl nutzen, ganz besonders dankbar sein sollten, fällt eindeutig aus. Natürlich erwähnt sie auch noch das Gewicht und fein graduierte Möglichkeiten, den Rollstuhl individuell anzupassen. Aber die Steckachsen scheinen für sie schon sehr wichtig zu sein. Denn als die damals frisch querschnittsgelähmte Teenagerin ihren ersten Rollstuhl bekam, hatte der – genau wie sein Nachfolger – Räder, die fest verschraubt waren. Alles an diesem Rollstuhl war furchtbar sperrig und hemmte den eigenen Mobilitätswunsch.

Leben mit Querschnittlähmung: Sexualität, Vertrauen und Humor – 3 Paare im Gespräch

Leben mit Querschnittlähmung: Sexualität, Vertrauen und Humor – 3 Paare im Gespräch

Der plötzliche (Quer-)Schnitt im Leben stellt in einer Beziehung beide Partner vor völlig veränderte Tatsachen. Viele Fragen stehen auf beiden Seiten im Raum: Wie soll es mit unserer Beziehung weitergehen? Werden wir wieder ein aktives Sexleben haben können? Diese Fragen stellten sich anfänglich auch die Peers der Fördergemeinschaft der Querschnittgelähmten (FGQ), die in diesem Beitrag zu Wort kommen. Sie bieten sich heute mit ihren Erfahrungen als Ansprechpartner auch für diese Fragen an.

Leben mit Querschnittlähmung: Ab in den Windkanal – oder raus aus dem Flieger

Leben mit Querschnittlähmung: Ab in den Windkanal – oder raus aus dem Flieger

Als jungen Soldaten packte Andrea Pacini die Leidenschaft fürs Fliegen und Fallschirmspringen. Nach einem Unfall querschnittgelähmt, verliebte er sich bei einem Tandemsprung erneut in seine alte Leidenschaft. Heute ist der Paraplegiker wieder aktiver Fallschirmspringer und hat über 300 Solo-Sprünge absolviert. Seit 2017 leitet er zudem bei AeroGravity in Mailand, einem der größten vertikalen Windkanäle der Welt, das „DisabilityProject“, das Indoor Skydiving für Menschen mit einer Behinderung wie Querschnittlähmung möglich macht.

Leben mit Querschnittlähmung: Mehr Familienfrieden durch Katheter-Köcher

Leben mit Querschnittlähmung: Mehr Familienfrieden durch Katheter-Köcher

Christian wurde mit Spina bifida geboren. Bei einer Lähmungshöhe von S1/L5 ist er Fußgänger, doch das Blasenmanagement erfolgt über das mehrmals tägliche Verwenden von Kathetern. Kein Problem für den 11-jährigen Schüler aus Hessen. Wenn da nicht die Ordnung (oder der Mangel an Ordnung) im Badezimmer wäre…