Leben mit Querschnittlähmung: David Lebuser über Missgunst und die positive Seite des Neids als innerer Motivator

Leben mit Querschnittlähmung: David Lebuser über Missgunst und die positive Seite des Neids als innerer Motivator

Wer auf den diversen Internet-Auftritten von David Lebuser stöbert, kann schnell das Gefühl bekommen: Der macht alles richtig! Erfolge im Sport, ausgedehnte Reisen (z.B. Florida, Tansania), eine glückliche Beziehung und ein Job, der nicht nur Geld bringt, sondern auch innere Befriedigung. Beneidenswert! Weshalb die Redaktion den Aktivisten und Spitzensportler um ein Gespräch über Neid (unter Menschen mit Behinderung und überhaupt) bat.

Wie schließt man den BH bei eingeschränkter Handfunktion?

Wie schließt man den BH bei eingeschränkter Handfunktion?

Büstenhalter (BH), ein entzückend altmodischer Begriff für das Kleidungsstück, dass den Busen stützen und formen soll, können für Menschen mit eingeschränkter Handfunktion beim An- und Ausziehen eine gewisse Herausforderung darstellen. Doch es gibt Lösungen.

Leben mit inkompletter Querschnittlähmung: Der lange Weg zur Diagnose

Leben mit inkompletter Querschnittlähmung: Der lange Weg zur Diagnose

Sabrina Dietrich ist inkomplett querschnittgelähmt. Um diese Diagnose zu erhalten und ihre diversen Beschwerden einordnen zu können, musste sie einen langen Weg durch zahlreiche Arztpraxen und Kliniken hinter sich bringen. Denn ihre Symptome sind selten, die Folgen für Außenstehende nahezu unsichtbar. Für die heute 40-Jährige bedeutet(e) dies häufig: „Mir wurde und wird nicht geglaubt. Wenn ich jedes Mal einen Euro für den Spruch ,Sie müssen zum Psychologen` bekommen hätte, wäre ich jetzt Millionärin.“

Leben mit Querschnittlähmung: Dylan Alcott – in seiner Heimat Australien ein Superstar

Leben mit Querschnittlähmung: Dylan Alcott – in seiner Heimat Australien ein Superstar

Als Jugendlicher vermisste Dylan Alcott in den Medien richtige Vorbilder. Menschen im Rollstuhl, mit denen er sich hätte identifizieren können. Zumindest dieses Problem haben australische Jugendliche heute nicht mehr: Der 31-jährige Tetraplegiker hat in seiner Heimat Kultstatus. Sicherlich wegen seiner sensationellen Erfolge im Sport, aber auch, weil er eine coole Socke ist.

DIVERSITY PEOPLE ART – Bodypainting mit querschnittgelähmtem Model

DIVERSITY PEOPLE ART – Bodypainting mit querschnittgelähmtem Model

Bei Bodypainting-Kunstwerken verschmelzen Model und Hintergrund zu einer kaum zu unterscheidenden Einheit. Tetraplegikerin und Rollstuhlfahrerin Nina Wortmann spricht über ihre Erfahrungen beim Projekt DIVERSITY PEOPLE ART und den Tendenzen in der Model-Szene hin zu mehr Diversität.

Die Geschichte der Paralympics: Zeitzeugen berichten

Die Geschichte der Paralympics: Zeitzeugen berichten

Die Paralympics oder Paralympischen Spiele entstanden 1948 unter dem Namen Stoke Mandeville Games und waren zunächst nur für Sportler im Rollstuhl gedacht. Seit 1960 finden die Paralympics wenige Wochen nach den Olympischen Spielen im jeweiligen Gastgeberland statt.

Leben mit Querschnittlähmung: Kundalini Yoga ist für alle da…

Leben mit Querschnittlähmung: Kundalini Yoga ist für alle da…

„Yoga ist ein fester Bestandteil in meinem Leben“, sagt Rollstuhlfahrerin Diane Kratt-Uhl. Lange dachte die 48-Jährige jedoch, dass Yoga im Rollstuhl gar nicht möglich wäre. Bis Sporttherapeutin Antje Kuwert sie vom Gegenteil überzeugte. „Kundalini Yoga ist für alle da!“