Kategorie: Erfahrungen


„So viele Menschen! Und ich mittendrin!“

Er war ans Haus gekettet, im Irak. Jetzt ist der junge Mann im Rollstuhl in Berlin angekommen, kurvt durch die Stadt und lernt und lacht. Nach seiner Flucht ist für ihn endlich "Schluss mit der Stubenhockerei". [ mehr ] 0


Leben mit Querschnittlähmung: Kleine und riesige Schritte bei der Behandlung

Schritt für Schritt kann die Medizin bei einer Querschnittlähmung einige Funktionen wiederherstellen. So wie bei Stefan Fabricius. "Der Tagesspiegel" hat ihn zweimal besucht: 2005 und 2018. Und mit Andreas Niedeggen, Chefarzt des Zentrums für Rückenmarkverletzungen am Unfallkrankenhaus Berlin, über kleine und große Therapiefortschritte gesprochen. [ mehr ] 0


Leben mit Querschnittlähmung: „Warum bilden Rollstuhlfahrer so selten Assistenzhunde aus?“

„Sie sitzen beide im Rollstuhl? Dann können Sie keine Verantwortung für einen Welpen tragen!“ Die Abfuhr des Assistenzhunde-Ausbildungsvereins war nicht die einzige Barriere, die das Paar nehmen musste. Ihr  Kampfgeist lohnte sich: Vor 18 Monaten zog Welpe „Lui“ bei ihnen ein. Das Paar bildet ihn unterstützt von einem spezialisierten Hundetrainer selbst zum Assistenzhund aus. [ mehr ] 0


Leben mit inkompletter Querschnittlähmung: „So tun als ob hat seine Grenzen.“

Klaus Gerz ist seit 53 Jahren inkomplett querschnittgelähmt. Und all die Jahre versuchte er so zu tun, als wäre er es nicht. Aber trotz der erhaltenen Gehfähigkeit musste er sich Herausforderungen stellen, die mit der Zeit nicht weniger wurden. [ mehr ] 0


Leben mit Querschnittlähmung: „Die Rehabilitation bei Ludwig Guttmann hat mir das Leben gerettet.“

Klaus Gerz bezeichnet sich selbst als Urgestein der Querschnittgelähmten, als erste Generation Rückenmarksverletzter, die trotz Rückenmarksverletzung eine normale Lebenserwartung hat. Seine Rehabilitation fand 1965 bei Sir Ludwig Guttmann im britischen Stoke Mandeville statt. [ mehr ] 0


Im Rollstuhl auf Partnersuche: „Ich erlebe oft, dass Leute überfordert sind“

"Liebe wird aus Mut gemacht“, singt Nena. Und an Mut mangelt es Lara ganz sicher nicht: Seit längerem ist die junge, querschnittgelähmte Frau sehr aktiv auf der Suche nach einem Lebenspartner. Durch eine ihrer Annoncen ist Der-Querschnitt.de auf die 27-Jährige aufmerksam geworden. [ mehr ] 0


Leben mit Querschnittlähmung: „Manchmal orientiere ich mich zu sehr an den Maßstäben anderer“

Der-Querschnitt.de-Leser Felix Esser hat einen sehr persönlichen und ehrlichen Text darüber geschrieben, wie er an manchen Tagen von Unzufriedenheit geplagt wird und sich in Kleinigkeiten verbeißt. Obwohl Blütenstaub in Wahrheit gar nicht das Problem ist. [ mehr ] 0


Leben mit Querschnittlähmung: Anti-Dekubitus-Matratze selbstgemacht

Alltagstipp: Leser Ingo Jäger plagten Dekubiti an beiden Hüften. Inzwischen formt er sich mit ein paar Handgriffen aus einem herkömmlichen Modell seine eigene Anti-Dekubitus-Matratze. [ mehr ] 0


Leben mit Querschnittlähmung: „Mit meinem Lebensstil und meiner Faulheit hätte ich nicht erreicht, was ich heute erreicht habe.“

„Konsequent in die Grube oder konsequent ins Leben?“ – diese Frage stellte sich Hermann Mottweiler nach seinem Motorradunfall. Mit Anfang 20 entschließt er sich, konsequent Gas zu geben und entscheidet sich fürs Leben. [ mehr ] 0


Leben mit Querschnittlähmung: „Mit Pferd und Kutsche zurück ins Leben“

„Der Umgang mit Pferden und besonders das Kutschenfahren haben mir geholfen, ins Leben zurückzukommen.“ Heute ist Uwe Dambach dem Fahrsport „völlig verfallen: Er motiviert mich und erfüllt mich mit Stolz“. [ mehr ] 0