Beispiel Kapstadt: Kick-off für barrierefreie Mobilität in Afrika

Beispiel Kapstadt: Kick-off für barrierefreie Mobilität in Afrika

2010 war Südafrika nicht nur Gastgeber der ersten Fußball-Weltmeisterschaft auf dem afrikanischen Kontinent, sondern führte mit MyCiTi in Kapstadt auch das erste universell zugängliche öffentliche Verkehrsangebot ein. Die Idee hat sich aufgrund der damit verbundenen Vorteile für alle Menschen verbreitet.

Reiseapotheke bei Querschnittlähmung

Reiseapotheke bei Querschnittlähmung

Wenn man die Empfehlungen, was so alles in eine Reiseapotheke gehört, liest, kann einem angst und bange werden. Ferien sind schließlich kein Ausnahmezustand, bei dem man Leib und Leben riskiert. Oder doch? Bei einem Trip – vor allem ins Ausland – ist zumindest eine kleine Reiseapotheke ein Muss.

Buddy-Service für Konzerte und Festivals

Buddy-Service für Konzerte und Festivals

Lust auf´s Heavy-Metal-Konzert, aber die bezahlte Assistenz streikt und die Freunde hören lieber Schlager? Die Organisation „Inklusion muss laut sein“ (IMLS) könnte in diesem Fall helfen: das Team bringt Menschen mit Behinderung und ehrenamtliche Buddies zusammen. Gemeinsam besuchen sie dann Veranstaltungen, auf die beide Lust haben.

Ein Ausflug ins Grüne: Rollstuhlgerechte Parks und Gärten

Ein Ausflug ins Grüne: Rollstuhlgerechte Parks und Gärten

Von der Bundesgartenschau in Erfurt, über den Rhododendronpark in Ostfriesland oder den Findlingspark im Lausitzer Seenland bis zum Schlossgarten im Ruppiner Seenland: Deutschlands barrierefreie Parks und Gärten zeigen sich in den schönsten Farben und Düften. Viele der Angebote sind rollstuhlgerecht.

Lücke im Regelwerk: Bahn muss Evakuierung im Brandfall nicht digital simulieren und mobilitätseingeschränkte Fahrgäste nicht berücksichtigen.

Lücke im Regelwerk: Bahn muss Evakuierung im Brandfall nicht digital simulieren und mobilitätseingeschränkte Fahrgäste nicht berücksichtigen.

Aufgrund einer Lücke im Regelwerk beruht die Prüfung hinsichtlich einer Evakuierung im Brandfall und am Beispiel von Familien mit Kindern, älteren Fahrgästen oder Fahrgästen mit Behinderung in neu zu bauenden Bahntunneln auf Freiwilligkeit.Diesen Umstand kritisiertBrandschutzexpertin Professor Kathrin Grewolls und fordert ein Handeln der Politik.

Karneval im Corona-Modus: Querschnitt- und pandemiekonforme Ideen

Karneval im Corona-Modus: Querschnitt- und pandemiekonforme Ideen

Im Corona-Jahr steht Karneval zwar im Kalender – aber Umzüge und Faschingspartys müssen leider ausfallen. Bleibt also nur, sich für eine Sause zuhause einzurichten. Die Redaktion hat ein paar Tipps für rollstuhl- und coronakonforme närrische Tage gesammelt.

Rollstuhlgerechte Herbstkurztrips

Rollstuhlgerechte Herbstkurztrips

Zugvogelschwärme, Laubfärbung, Nebelschwaden, warmes Licht: Im Herbst zeigt sich Deutschlands Natur noch einmal besonders romantisch. Die Arbeitsgemeinschaft Leichter Reisen zeigt wie man im Rollstuhl die Natur in fünf deutschen Regionen erleben kann.

Barrierefreie Angelplätze: Rollstuhltaugliche Spots für naturnahes Hobby

Barrierefreie Angelplätze: Rollstuhltaugliche Spots für naturnahes Hobby

Rollstuhlgerechte Angelplätze sind vermutlich genauso selten wie der Fang eines 150-cm-Hechts. Aber beides gibt es. Die Internetpublikation Anglermagazin.de z. B. listet auf einer interaktiven Karte entsprechende Spots für Rollstuhlnutzer. Die Beauftragte für barrierefreies Angeln beim Landessportfischerverband Schleswig-Holstein hat zudem den Prototyp eines Angelplatzes entwickelt, den auch Menschen mit Querschnittlähmung bequem nutzen können.

Wasserurlaub für Rollstuhlfahrer

Wasserurlaub für Rollstuhlfahrer

Verschiedene Regionen in Deutschland ermöglichen mit geniale Erfindungen und clevere Lösungen auch Menschen mit Mobilitätseinschränkungen den Zugang zum kühlen Nass. Etwa mit einem schwimmenden Baderollstuhl, in den See führende Rampen oder breiten Liege-Surfbrettern: So kann der Sommer kommen!

Mit dem Rollstuhl: Rundreise in Florida

Mit dem Rollstuhl: Rundreise in Florida

Frank Hüttenberger hat schon ein paar Mal über seine Reisen auf Der-Querschnitt.de berichtet (siehe: Frankie goes to Hollywood – Ein Rollstuhlreisebericht und Marathon, Miami und Mexiko: Ein Rollstuhlreisebericht). Jetzt berichtet er – mit einer gewissen Wehmut – von seiner letzten abenteuerlichen Reise.