Kurz und knapp: Fünf interessante Fakten über das Rückenmark

Kurz und knapp: Fünf interessante Fakten über das Rückenmark

Das Rückenmark ist ein hochsensibles Gewebe, besteht aus ca. einer Milliarde Neuronen und verläuft als Verlängerung des Gehirns durch den schützenden knöchernen Tunnel der Wirbelsäule. Es hat die Aufgabe, Signale zwischen Gehirn und Körper zu vermitteln.

Querschnittlähmung weltweit und im deutschsprachigen Raum: Zahlen und Fakten

Querschnittlähmung weltweit und im deutschsprachigen Raum: Zahlen und Fakten

Wie viele querschnittgelähmte Menschen gibt es auf der Welt? Diese Frage kann derzeit niemand beantworten. Selbst im deutschsprachigen Raum lässt sich die Zahl der Menschen mit Querschnittlähmung nicht immer genau beziffern – unter anderem, weil krankheitsbedingte Paraplegien nicht zwingend in den entsprechenden Statistiken berücksichtigt werden.

Lebenserwartung und Todesursachen bei chronischer Querschnittlähmung

Lebenserwartung und Todesursachen bei chronischer Querschnittlähmung

Obwohl die Lebenserwartung von Menschen mit Querschnittlähmung vor der späten Mitte des letzten Jahrhunderts im Vergleich zu der nichtbehinderter Menschen tatsächlich drastisch verkürzt war, gibt es in den Industrieländern heute nur noch sehr geringe Unterschiede (Niethard/Pfeil, 2005).

Neues Zentrum eröffnet: medizinische Begleitung ein ganzes Leben lang.

Neues Zentrum eröffnet: medizinische Begleitung ein ganzes Leben lang.

Bundesweit gibt es über 40 medizinische Zentren für Erwachsene mit Behinderung (MZEB). Nun hat am Klinikum Bayreuth ein neues Zentrum seinen Betrieb aufgenommen. Es soll vor allem auch bei Querschnittgelähmten medizinische Versorgungslücken schließen. Wie das Team dort Patienten hilft, berichtet Erika Eibl, eine Patientin mit Querschnittlähmung.

Kinder- und Jugend-Reha bei einer Querschnittsymptomatik

Kinder- und Jugend-Reha bei einer Querschnittsymptomatik

Es gibt in Deutschland vergleichsweise wenige Kinder und Jugendliche mit einer Querschnittlähmung. Aber gerade sie brauchen sehr spezielle fachliche Hilfe. Auf die neurologische Rehabilitation junger Menschen hat sich z. B. das Hegau-Jugendwerk in Süddeutschland spezialisiert.

Die zehn häufigsten Folgen einer Querschnittlähmung

Die zehn häufigsten Folgen einer Querschnittlähmung

Eine Querschnittlähmung bedeutet weit mehr als nur nicht gehen zu können. Die häufigsten Probleme, mit denen Betroffene sich je nach Lähmungshöhe täglich auseinandersetzen müssen, werden im Folgenden dargestellt.

Rückenmarksverletzungen und Rollstühle in der Geschichte

Rückenmarksverletzungen und Rollstühle in der Geschichte

Auch nach einer Rückenmarksverletzung ist es für Betroffene möglich ein glückliches und erfülltes Leben zu führen. Der Rollstuhl ist das Hilfsmittel, das den 1,5 Millionen Gehbehinderten in Deutschland maximale Mobilität ermöglicht. Doch der Weg hierher war lang.