Segeln für Rollstuhlfahrer

Segeln für Rollstuhlfahrer

Segeln ist eine ganz besondere Erfahrung, vor allem für Rollstuhlfahrer – ein attraktiver Sport, bei dem der Rollstuhl nicht gebraucht wird. Grundsätzlich kann jeder segeln, da die Segelboote an die Anforderungen der Sportler angepasst werden.

Segeln und Skifahren für Tetraplegiker

Segeln und Skifahren für Tetraplegiker

Eine neue Erfindung könnte es Menschen mit eingeschränkter Mobilität und Kraft in den Armen und Händen ermöglichen auf Segelbooten und Skiern künftig nicht nur als Passagiere unterwegs zu sein. Eingesetzt werden soll eine Blas-/Saugsteuerung.

Pararudern – Rudern mit Querschnittlähmung

Pararudern – Rudern mit Querschnittlähmung

Beim Rudern mit Querschnittlähmung ist vom Reha- bis Leistungssport alles möglich, und im Gegensatz zu anderen Sportarten, bei denen nur Para-Athleten mit ähnlichen Einschränkungen gegeneinander antreten, können beim Pararudern Athleten mit unterschiedlichen Behinderungen in einem Boot gemeinsam starten.

Einfach mal abtauchen – Tauchsport mit Handicap

Einfach mal abtauchen – Tauchsport mit Handicap

Die Welt ist unter Wasser eine andere. Ein ganz neues Bewegungsgefühl, sagen Taucher mit motorischen Einschränkungen. Der Verein zur Förderung des Behinderten-Tauchsports in Deutschland e.V. (FBTD) und der Deutsche Rollstuhl-Sportverband (DRS) wollen gerade Menschen mit Handicap fit machen für das Erlebnis Unterwasserwelt.

Schwimmen mit Querschnittlähmung

Schwimmen mit Querschnittlähmung

Kein Rollstuhl, kein Sportgerät - nur der Körper und das nasse Element! Schwimmen hat speziell für Menschen mit einer Behinderung einen hohen Stellenwert: Das Wasser ermöglicht Bewegung ohne Barrieren oder Hilfsmittel - eine wichtige Erfahrung und ein Erlebnis der besonderen Freiheit.

Tauchen für Rollstuhlfahrer

Tauchen für Rollstuhlfahrer

\"Als Taucher tritt die Behinderung in den Hintergrund. Es ist beinahe, als hätte ich nie einen Unfall gehabt\", sagt Gerd. Alle, die zum ersten Mal tauchen, sind sich einig: Dieses einmalige Erlebnis ist weit mehr als nur Sport.

Kanusport für Rollstuhlfahrer

Kanusport für Rollstuhlfahrer

Der Kanusport bietet Rollstuhlfahrern neben der sportlichen Betätigung vielfältige weitere Möglichkeiten, etwas für den Körper und die Seele zu tun. Beim Kanufahren vergisst man, dass man Rollstuhlfahrer ist - egal ob beim Paddelausflug, Wildwasser-Action oder beim Para-Kanu-Rennsport.

Wasserski für Rollstuhlfahrer

Wasserski für Rollstuhlfahrer

Wasserski ist eine Sportart, die mit schwerelosem Gleiten auf dem Wasser fasziniert. Die Sportler können Geschwindigkeit erleben oder gemütlich dahin gleiten. Es gibt viele Variationen von angepassten Sportgeräten, die das Wasserskilaufen auch Personen mit einer Behinderung ermöglichen.

Leben mit Querschnittlähmung: Den Uferstreifen bezwingen.

Leben mit Querschnittlähmung: Den Uferstreifen bezwingen.

Viele Menschen mit Querschnittlähmung haben Armmuskeln wie Profiboxer. Rollstuhlfahren, Transfers und Handbiken hinterlassen ihre Spuren an Bizeps und Trizeps. Rudern, Kajaken und Kanufahren sind daher Sportarten und Möglichkeiten der Freizeitgestaltung, die in ihrer Ausübung an sich kein Problem darstellen sollten. Schwieriger wird es da schon, wenn es darum geht, die Ausrüstung in der Gegend herumzuschleppen. Ob der Ehrgeiz, dies alleine bewerkstelligen zu wollen, wirklich gerechtfertigt ist, hat Geoffrey Matesky für sich mit einem ‚Ja!‘ beantwortet.