Kategorie: Organisationen


Mit Rollstuhl und/oder Assistenz: Freiwilligendienst im Ausland

Als Mensch mit Querschnittlähmung im Ausland Entwicklungsarbeit leisten? Geht! Organisationen wie der Verein Behinderung und Entwicklungszusammenarbeit e. V. (bezev) unterstützen, fördern und organisieren derartige Freiwilligendienste. [ mehr ] 0


Internetportal übersetzt Medizinerlatein in verständliches Deutsch

Man ist beim Arzt, bekommt seinen Befund mitgeteilt und versteht kaum, worum es eigentlich geht. Das Internetportal „Was hab' ich?“ schafft Abhilfe: Dort übersetzen Medizinstudenten Arztbriefe und Befunde kostenlos vom Fachlatein ins Patientendeutsch. [ mehr ] 0


Sensibilisierungstrainings für Busfahrer, Beamte und Verkäufer

Das Europäische Kompetenzzentrum für Barrierefreiheit bietet Sensibilisierungskurse für Verkäufer, Busfahrer, Schüler und Verwaltungsangestellte an. Und angehende Polizisten lernen, wieso ein Ladendieb mit Querschnittlähmung kein Mitleid verdient, sondern eine Strafe. [ mehr ] 0


Bundesfachstelle Barrierefreiheit

Die Bundesfachstelle Barrierefreiheit soll das Wissen zur Barrierefreiheit bündeln, aufbereiten und der Öffentlichkeit zugänglich machen. Ziel ist es, dadurch die Lebens- und Arbeitsbedingungen von Menschen mit Behinderungen zu verbessern. [ mehr ] 0


Wohin mit alten Rollis und Co? Hilfsorganisation sammelt (gebrauchte) Hilfsmittel

Man kann seinen alten Rollstuhl im Keller verstauben lassen – oder spenden. Die Organisation „Konvoi der Hoffnung“ z.B. hat mit der „Hilfe für die Ärmsten der Armen“ in zwanzig Jahren 17.000 Rollstühle gesammelt und fast hundert Schiffscontainer mit Hilfsmitteln verteilt. [ mehr ] 0


Medizinisches Zentrum für erwachsene Menschen mit Behinderungen

Das Bruno-Valentin-Institut in Hannover ist ein Medizinischen Zentrum für (nicht nur) erwachsene Menschen mit Behinderungen (MZEB) mit dem Schwerpunkt auf die orthopädische Behandlung. Verantwortliche erklären im Folgenden die Vorteile für Menschen mit Querschnittlähmung. [ mehr ] 0


Die Deutsche Vereinigung für Rehabilitation

Die Deutsche Vereinigung für Rehabilitation e.V. (DVfR) mit Sitz in Heidelberg kennt sich mit Rehabilitation aus. Sie ist die einzige Vereinigung in Deutschland, in der Vertreter aller Akteure im Bereich Reha und Teilhabe gleichberechtigt zusammenwirken. [ mehr ] 0


Cochrane Rehabilitation

Cochrane Collaboration, das Netzwerk von Wissenschaftlern, Ärzten und weiteren relevanten Gruppen, beschäftigt sich seit letztem Jahr auch mit dem Gebiet der Rehabilitation. Ziel ist es, neben dem Wissenstransfer, Methoden der Rehabilitation systematisch bewertbar zu machen. [ mehr ] 0


Stiftung Anerkennung und Hilfe

Die von Bund, Ländern und Kirchen getragene „Stiftung Anerkennung und Hilfe“ hat am 2. Januar 2017 ihre Arbeit aufgenommen. Sie soll Menschen unterstützen, die in Einrichtungen der Behindertenhilfe Unrecht erfahren haben und ihnen helfen, mit Folgewirkungen umzugehen. [ mehr ] 0


Selbsthilfe in der ASBH

Eltern von Kindern mit Spina bifida und Hydrocephalus gründeten vor mehr als 50 Jahren die „Arbeitsgemeinschaft Spina bifida und Hydrocephalus e.V.“ (ASBH). Seitdem hat sich vieles verändert. Menschen mit Spina bifida bzw. Hydrocephalus bewerten ihre Lebensqualität nach einer aktuellen Befragung heute überwiegend positiv. [ mehr ] 0