Wie Peer Beratung Menschen mit Querschnittlähmung helfen kann

Wie Peer Beratung Menschen mit Querschnittlähmung helfen kann

Mit dem Eintritt einer Querschnittlähmung ändert sich das Leben von Betroffen schlagartig und eine Zeit voller Zweifel und evtl. auch Selbstzweifel beginnt. Der Austausch mit anderen, die eine ähnliche Situation durchgemacht und gemeistert haben, kann eine enorme Hilfe für Menschen mit Rückenmarksverletzungen sein.

Rückenwind plus – Die Zukunft der Pflege?

Rückenwind plus – Die Zukunft der Pflege?

In der Schweiz wird ein neues Angebot zur Pflege bei Querschnittlähmung und anderer querschnittähnlicher Symptomatik mit medizinischen Dienstleistungen vorangebracht, an dem sich andere Länder orientieren könnten. Es wird damit eine Lücke bei der Versorgung von Menschen mit Querschnittlähmung geschlossen und Leiden verhindert. 

Umsetzungsbegleitung BTHG: Informationsquelle und Fachdiskussionen

Umsetzungsbegleitung BTHG: Informationsquelle und Fachdiskussionen

Gemeinsam vom Gesetz zur Praxis: Das ist das Ziel der „Umsetzungsbegleitung Bundesteilhabegesetz“ (BTHG). Das Projekt will die Inhalte des BTHG und die Konsequenzen der geänderten Gesetzeslage kommunizieren - bei Veranstaltungen, aber auch durch ein permanent wachsendes Internetportal. Eine prima Informationsquelle nicht nur für Fachleute, sondern für jeden behinderten Mensch.

Organisation mit klarer Zielsetzung: Der Bund behinderter Auto-Besitzer

Organisation mit klarer Zielsetzung: Der Bund behinderter Auto-Besitzer

Der Bund behinderter Auto-Besitzer e.V. (BbAB) hat – wie der Name unschwer verrät – eine klare Zielsetzung: Er will sich „bundesweit um die Belange von behinderten Menschen in Bezug auf das Kfz- Wesen“ kümmern. Als größten Erfolg wertet der im Saarland beheimatete Verein, dass dank seines Engagements heutzutage Autohersteller behinderten Menschen beim Neuwagenkauf spezielle Rabatte gewähren.

MDK: Entsender von Gutachtern, aber auch Kontrollinstanz für Pflegeheime und Kliniken

MDK: Entsender von Gutachtern, aber auch Kontrollinstanz für Pflegeheime und Kliniken

Der Medizinische Dienst der Krankenversicherungen (MDK) deckt einen großen Aufgabenbereich ab. Viele seiner Entscheidungen können direkt oder indirekt das Leben von Menschen mit Querschnittlähmung beeinflussen, z. B. wenn eine gesetzliche Krankenkasse ihn wegen eines scheinbar unnötigen Hilfsmittels zu Rate zieht oder ein Pflegegutachten erstellt werden soll.