So funktioniert die Urinausscheidung

So funktioniert die Urinausscheidung

Die ableitenden Harnwege sorgen im menschlichen Körper dafür, dass aufgenommene Flüssigkeiten wieder ausgeschieden werden können. Bei Querschnittlähmung kann die Blasenfunktion gestört und die Gesundheit von Harnblase und Nieren gefährdet sein. 

Tees bei Blasenproblemen

Tees bei Blasenproblemen

Harnwegsinfektionen gehören für viele Menschen mit Querschnittlähmung leider fast schon zum Alltag. Es gibt aber Methoden, mit denen den wiederkehrenden Entzündungen begegnet werden kann - u. a. auch verschiedene Teesorten.

Studie zu wiederkehrenden Blasenentzündungen: Viel trinken hilft viel!

Studie zu wiederkehrenden Blasenentzündungen: Viel trinken hilft viel!

Trinken nicht vergessen! Querschnittgelähmte bekommen diesen Tipp vermutlich besonders oft zu hören, denn Harnwegsinfekte zählen bei ihnen zu den häufigsten Komplikationen. Nun hat erstmals eine randomisierte, klinische Studie nachgewiesen: Wer ausreichend trinkt, senkt tatsächlich signifikant sein Risiko, an einer Blasenentzündung zu erkranken.

Zimt bei Verdauungsbeschwerden und Harnwegsinfekten

Zimt bei Verdauungsbeschwerden und Harnwegsinfekten

Für den verlockenden Geruch, der einem aus den weihnachtlichen Backstuben entgegenweht, ist neben Vanille, Nelken und Anis meist der lieblich duftende Zimt verantwortlich. Und auch auf die Darmtätigkeit kann die Rinde des Zimtbaumes eine regulierende Wirkung haben.

Zur Durchführung des intermittierenden Selbstkatheterismus

Zur Durchführung des intermittierenden Selbstkatheterismus

Die meisten Querschnittgelähmten tun es, manche mit fremder Hilfe: Die Blasenentleerung  über Katheter gilt als komplikationsarme Methode und „Goldstandard“ bei Neurogener Dysfunktion des unteren Harnstrakts (bis 2020: neurogenen Blasenfunktionsstörungen). Neben der Beachtung allgemeiner Standards können kleine Tipps bei der Durchführung helfen.