Kategorie: Recht & Soziales


Berufe für Rollstuhlfahrer

Das Schweizer Paraplegiker-Zentrum (SPZ) hat eine Broschüre herausgegeben, die Menschen im Rollstuhl die Berufswahl erleichtern soll. Dabei beziehen sich die Macher sowohl auf Grundausbildung als auch auf Weiterbildung in den entsprechenden Berufen. [ mehr ] 0


Berufswahl für Tetraplegiker

Die berufliche Neuorientierung nach dem Eintritt einer Querschnittlähmung ist eine große Herausforderung. Vor allem für Tetraplegiker – und noch mehr, wenn keinerlei Handfunktion gegeben ist. [ mehr ] 0


Behinderung und Altersarmut

Die großen Sozial- und Wohlfahrtsverbände haben 2017 im Vorfeld der Bundestagswahl erneut auf steigende Altersarmut aufmerksam gemacht. Paritätischer Gesamtverband, Sozialverband Deutschland SoVD oder Sozialverband VdK Deutschland forderten jeweils eine Reform der Alterssicherung. Menschen mit Behinderung sind besonders gefährdet, im Alter in relative Armut zu geraten. [ mehr ] 0


Infoblatt: Neun Schritte zu individuell angepassten Hilfsmitteln in der Schule

Was ist zu tun, wenn ein Kind mit Handicap die Regelschule besucht? Die Internationale Fördergemeinschaft rehaKIND e.V. hat ein Infoblatt zur Beantragung von Hilfsmitteln für den Schulbesuch herausgegeben. [ mehr ] 0


13 Fakten auf dem Weg zum richtigen Hilfsmittel

Schon gewusst, dass haltbare Hilfsmittel in der Regel Eigentum der Krankenkasse bleiben? Oder dass Klagen vor dem Sozialgericht immer kostenfrei sind? – Im Umgang mit Leistungsträgern und -erbringern helfen einige wichtige Grundlagen bei der Orientierung. [ mehr ] 0


Ergebnisse zur Umfrage Inklusion am Arbeitsplatz

„Größeren Unternehmen fällt Inklusion am Arbeitsplatz leichter.“ Und „ Die Öffentliche Verwaltung hat die höchste Inklusionsquote in Deutschland.“ Zu diesen Ergebnissen kommt eine Umfrage des Medizinprodukteherstellers Coloplast. [ mehr ] 0


Worauf es bei einer Rechtsschutzversicherung ankommt

Auseinandersetzungen mit einem Reha-Träger einem Rechtsanwalt zu überlassen, kann ein teurer Spaß werden. Mit einer guten Rechtschutzversicherung im Rücken geht das unter Umständen deutlich fluffiger. Gerade hat die Stiftung Warentest 56 Rechtsschutzversicherungen von 31 Anbietern getestet. [ mehr ] 0


Persönliches Budget: die Budgetassistenz

Mit dem Persönlichen Budget sollen Menschen mit Behinderungen selbstbestimmter leben können. Aber viele kennen das Modell gar nicht oder scheuen einen hohen Verwaltungsaufwand. Dabei gibt es dafür Dienstleister. Eine Win-win-Situation. [ mehr ] 0


Förderfinder-App zur beruflichen Teilhabe von Menschen mit Behinderung

Das Informationsportal REHADAT hat die erste App zur Suche nach Fördermöglichkeiten für die berufliche Teilhabe von (schwer-) behinderten Menschen in Deutschland veröffentlicht. [ mehr ] 0


Nachteilsausgleiche

Nachteilsausgleiche sind Vergünstigungen für Menschen mit Behinderungen, die auf Antrag und je nach Grad der Behinderung gewährt werden. Vom Bausparvertrag bis zum Telefontarif. [ mehr ] 0